Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2017 angezeigt.

Elternbefragung Grundschulen: Gut unterwegs

Seit drei Tagen läuft unsere Elternbefragung. Wir haben inzwischen Angaben zu 17 Schulstandorten und total 23 Klassen. Das ist ein Anfang und bereits zeichnet sich ab, dass verschiedene Schulen in gößeren Schwierigkeiten stecken. Es gibt aber auch Standorte, da läuft der Betrieb geregelt oder besser als letztes Jahr. Genau um diese Momentaufnahme geht es uns. Je mehr Schulen und Klassen beschrieben werden, um so präziser wird die Abbildung der Situation heute. Machen Sie also mit an unserer Befragung. Aus Mailanfragen zur Umfrage:Weshalb ist Angabe von e-Mail -Adresse verpflichtend?Es ist die einzige Möglichkeit, mit dem Absender in Kontakt zu treten, wenn das Umfrageformular lückenhaft oder offensichtlich fehlerhaft ausgefüllt ist. Ihre e-Mail-Adresse wird ausschließlich für diesen Zweck genutzt. Die Schule unseres Kindes ist schon gelistet, ich darf also nicht mehr teilnehmen? Die gelistete  Schule ist nur EIN Indikator. Wichtiger: Ist die Klasse Ihres Kindes beim entsprechenden Sc…

Sachsen-Anhalt: Start unserer großen Elternbefragung ! Machen Sie mit!

Vom 26. August bis 08. September läuft unsere große Elternbefragung zum Thema "Stand Grundschulen in Sachsen-Anhalt im September 2017".  Wir richten uns damit an alle Eltern von Kindern, welche öffentliche Grundschulen in Sachsen-Anhalt besuchen. 

Ziele der Umfrage: Momentaufnahme zum aktuellen Stand in Sachen Unterrichtsversorgung, Klassengrößen, Unterrichtsqualität, Verlässliche ÖffnungszeitenAussagekräftiger Überblick zu den Themen Schülerbeförderung, Schulkosten und Nutzung der Schulgebäude.Stimmungsbild aus Sicht der Eltern zum Thema schulische Infrastruktur, Schulqualität
Sehr geehrte ElternUnsere große Bitte: Bevor Sie mit dem Ausfüllen beginnen, lesen Sie die Einleitung aufmerksam durch. Wenn Sie eine Frage nicht klar beantworten können, überstürzen Sie nichts, lassen Sie sich Zeit und fragen Sie nach. Je präziser Ihre Angaben, um so aussagekräftiger sind die Ergebnisse.  Die Befragung läuft während 14 Tagen.  Vielen Dank! Selbstverständlich werden die Auswertungserg…

Bildungsministerien: Öffentlichem Interesse mit Maulkörben begegnen?

Wir kennen das Problem in Sachsen-Anhalt  seit  Jahren. Konkrete und aktuelle Probleme um die Zukunft von Schulstandorten, den Zustand von Gebäuden oder akute Versorgungsengpässe stoßen bei Betroffenen, aber auch in den Kommunen und bei den Medien verständlicherweise auf großes Interesse. Was sich dann offenbar bundesweit abspielt, ist sehr interessant.
Aktuelles Beispiel Das ARD-Magazin TTT befasste sich mit dem Thema Lehrermangel und marode Schulen. Ab 3:45 erfahren wir, dass  der Schulleiter dem Kamerateam das Filmen im Gebäude auf Anweisung des Schulamtes NICHT erlauben darf. Wie die Redakteure trotzdem an Bildmaterial gelangten  und wie es da drin ausschaut, sieht man in der Folge. Sind sich die Verantwortlichen eigentlich bewusst, wie mit derartigen Maßnahmen SchulleiterInnen zu Hampelmänner/Hampelfrauen degradiert werden?
Von öffentlichem Interesse oder nicht?Träger von Grundschulen und Sekundarschulen, vielfach auch von Gymnasien, sind die Kommunen und Landkreise. Seit Jahren …

Digitale Bildung - wieder ein Politikerspielzeug ?

Das neue Schuljahr hat kaum richtig begonnen, die Bundestagswahl naht und so verwundert es nicht, dass sich Parteivertreter und Kandidaten in diesen Tagen mit "Zukunftsprojekten" für eine gute Schule überbieten. Zwei viel aktuellere Themen werden ausgeblendet: 

Wie ist es möglich, dass eine Kultusministerkonferenz und daran geknüpft die Landesregierungen es bundesweit schlichtweg verschlafen haben, rechtzeitig auf die sich abzeichnende Pensionierungswelle ihres Lehrkörpers zu reagieren - ein Thema, welches rein grafisch seit immer bekannt ist. Sachsen-Anhalt benötigt mindestens 6 Jahre, um aus diesem Loch herauszukommen!Wie kann es passieren, dass die Kultusministerkonferenz im Jahre 2013, auf teilweise völlig veraltetetem Zahlenmaterial aufbauend, ein Schülerbestands- und Lehrerbedarfs-Szenario entwirft, welches 4 Jahre später  pünktlich zum Schuljahresbeginn durch die Bertelsmann-Stiftung um satte 15% nach oben geschraubt wird? Wie kann das sein, zumal es seit 2013 bundesw…

Bildung: Elterntaxis und Sherpas - Erinnern Sie sich noch, liebe Eltern?

Diese Woche ist in den Medien bundesweit beinahe mehr zum Thema Elterntaxi als zum Stichwort Schulanfang zu lesen, wobei natürlich ein direkter Zusammenhang besteht. "Verkehrschaos vor Schulen", Forderungen nach "autofreier Zone vor Schulhäusern" usw. sind Gegenstand der Berichterstattung. Ich möchte den Begriff noch erweitern: Neben den Taxis auf  vier Rädern gibt es noch die Eltern-Sherpas. Sie begleiten ihr Kind von zu Hause bis vor die Schulhaustüre, tragen dabei die (viel zu schwere!!!!) Schultasche und stehen nach Schulschluss wieder bereit, um sich die (WIEDER viel zu schwere!!!) Schultasche zu schultern und ihr Kind nach Hause zu geleiten.
Liebe Eltern, erinnern Sie sich noch?Wie wir in unserer Kindheit in Gruppen von drei oder vier Kindern zur Schule und von dort nach Hause gegangen sind?Wie wir auf dem Nachhauseweg Dies und DAS entdeckt haben, ausprobieren mussten und dabei die Zeit vertrödelten - aber spannend war es, auch wenn dann wegen zu großer Vers…

Kamern (5): Dieses Urteil, umgelegt auf öffentliche Schulen?

Seit 2015 bemüht sich der Verein neugierig e.V um die Errichtung einer Grundschule in freier Trägerschaft in Kamern. Zweimal wurde dieser Antrag vom Bildungsministerium abgelehnt, da man kein "besonderes pädagogisches Interesse" zu erkennen vermöge und viele der hier dargestellten Elemente schon längst an öffentlichen Schulen verwirklicht seien. Dagegen geht der Verein rechtlich vor. Ein Eilantrag auf Erteilung der sofortigen Bewilligung, da das pädagogische Konzept sämtliche Bedingungen für einen Rechtsanspruch erfülle, wurde vom Landgericht Magdeburg abgelehnt. Das  Gericht befindet außerdem, weder Antragsteller noch Eltern hätten materielle Nachteile zu tragen, falls ihre Schule erst ein Jahr später eröffnet werde. Dazu Reportage der Volksstimme.
Plötzlich ist alles ganz anders - das Gericht als Fachbehörde! Nochmals: Streitpunkt während zwei Jahren war das pädagogische Konzept! Dazu äußert sich das Gericht wie folgt:
Was jetzt kommt, ist eine über zweiseitige Ausführung…

Freie Grundschule Kamern (4): Zum Thema "Fachliche Beurteilung". Schockierend!

Nach Sichtung aller Unterlagen im Bewilligungsverfahren um die Freie Grundschule Kamern sind wir fassungslos. Wenn dieser Ablauf des Antragsverfahrens von Gerichten als regulär, fachlich wie verwaltungsrechtlich korrekt, dem Antragsteller gerecht werdend, bezeichnet wird, dann haben wir in diesem Lande ein Problem. Es lautet:
Die Landesverwaltung hat das Recht, nach eigenem Gutdünken, die eigenen Vorgaben und Verordnungen missachtend, Anträge freier Schulträger 3 Wochen vor den Sommerferien mit einem einzigen Schlagwort abzulehnen: ...kein besonderes pädagogisches Interesse... und auf den Rekursweg zu verweisen. Wissend, dass diese Schule mit Sicherheit in diesem Jahr nicht ans Netz gehen wird und darauf spekulierend, dass den Antragsstellern nun endlich die Puste ausgeht.
Das Thema ist komplex und wir greifen zu zwei Galerien, in welchem alle unsere Vorwürfe  überprüft werden können:
Galerie 1: Ablehnungsentscheid des Bildungsministeriums.Rot = Übernahme des Zwischenberichtes im copy-p…

Freie Grundschule Kamern(3): Zeitprotokoll des Verfahrens - auf verlorenem Posten.

Der Verein “neugierig e.V.” als Antragsteller, Träger der Freien Grundschule Kamern hatte bereits für das Schuljahr 16/17 um Bewilligung zur Eröffnung einer Grundschule nachgesucht. Grundlage war ein hochinteressantes pädagogisches Konzept, welches überregional seinesgleichen sucht, und welchem 2016 selbst von der damaligen zuständigen Fachstelle im Bildungsministerium eine besondere pädagogische Bedeutung zugesprochen wurde. Trotzdem flatterte anfangs Juni 2016 ein Ablehnungsentscheid auf den Tisch, welcher im Wesentlichen mit “fehlendem pädagogischen Interesse” begründet wurde. Dasselbe Schicksal erreichte 2016 die Träger der freien Grundschule Hansestadt Werben und 2015 und 2016 zwei Antragsteller aus Berga.
Neuer Anlauf des Vereins “neugier”
Im Folgenden werden lediglich die zeitlichen Abläufe dargestellt, dazu Fragen gestellt und kommentiert. Die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Fachverständnis des Bildungsministeriums wird Thema des nächsten Beitrages sein.
17.06.2016: Einrei…