Direkt zum Hauptbereich

Schulentwicklungsplanung: Wie bitte? Nochmals!!!!

Die nächste Blüte aus einer öffentlichen Diskussion, welche zeigt, wie sehr die Schulamtsleiter unter Druck stehen und zu welch verwegenen Antworten sie sich hinreißen lassen:

 „Daran gibt es nichts zu rütteln“, sagte Detlef Brozio, Sachgebietsleiter Schulentwicklungsplanung/Schülerbeförderung beim Landkreis. Mit Blick auf die Schulentwicklungsplanung - ab dem Jahr 2017 die Mindestschülerzahlen auf 80 Schüler zu erhöhen - meinte er, dass dies nur Planungsabsichten seien. Deshalb, so ergänzte der Landrat, wolle der Landkreis weiter auf das Land einwirken, um für ländliche Gebiete im Harz Sondergenehmigungen zu erreichen. QuelleMZ

Geht es noch dreister??

Ist den Herrschaften entgangen, was in der Schulplanungsverordnung steht? Das ist keine Absichtserklärung! Auf Grund dieser Verordnung mussten Standortgemeinden  unter großem Zeitdruck Beschlüsse fällen. Diese fließen in die Schulentwicklungsplanung ein, werden derzeit in den Kreistagen genehmigt oder abgelehnt und das wars dann...In Magdeburg werden Finanz- und Kultusministerium dann sagen: Alles demokratisch geregelt.... 

Für wie blöd werden eigentlich die Bürger gehalten?

Kommentare